Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
23. Mai 2010 7 23 /05 /Mai /2010 19:41

 

DasJahr war 1498. In diesem Jahr fingen die Handelsverbindung Europas mit Indien an. Nach der Ankunft des Portugiesen Vasco da Gamas in Calicut Indiens. Der Portugiese hatte mit Goa schon in 1510 gehandelt und später andere Kolonien auf der Westküste in Diu, Bassein und Mangalore gegründet. 1601 wurde die East India Company (Ostgesellschft von Indien) gechartert und die Engländer begannen mit ihrem Abenteuer. Ihre ersten Einfälle begannen in den Indischen Ozean. 

Zuerst interessierten sie sich wenig für Indien, aber eher wie der Portugiese und das Niederländisch vor ihnen mit den Gewürz-Inseln.Den Engländern waren nicht gelungen, die Holländer aus dem Gewürzinseln zu entfernen. 1610 jagten die Briten eine portugiesische Marientaffel weg, und die "East India Company" schuf seinen eigenen Vorposten an Surat (indien). Dieser kleinen Vorposten kennzeichnete den Anfang einer bemerkenswerten Anwesenheit der Engländer in Indien, die mehr als 300 Jahre dauerten und schließlich den kompletten Subkontinent beherrscht würde.

 

1612 setzten Briten einen Handelsposten in Gujarat ein. Infolge englischen "disappointments" mit dem Verdrängen der Holländer von den Gewürzinseln drehten sie sich stattdessen nach Indien.

 

In dieser Zeit war der Herrscher von Hindustan der Groß Mughal Kaiser Jahangir (Selim).

 

Elfenbein Miniaturen
             
Precious ivory miniatures
           
  Eine Replike des Originals mit SHAH JAHANGIR, Herrscher des Mogulreiches 1569 - 1627. Sie zeigt JAHANGIR mit seinem Lieblingsfalken. Die kostbare Replik ist wie das Original ausschließlich mit Gold und Erdfarben (Stone-colours) gemalt. Grösse: 12,5 cm x 23 cm.   Replica of the Original ivory painting with SHAH JAHANGIR; ruler of the Mogul empire 1569-1627, with his favourite falcon. The precious replica is painted with gold and stone colours as used traditionally. Size: 12,5 cm x 23 cm.        
       
         
JAHANGIR, persisch: Welteroberer; ist der Name, den sich Akbars Sohn Selim als Herrscher des Mogulreiches gab. Er regierte zwischen 1605 und seinem Tode 1627.
JAHANGIR zeichnete sich wie sein Vater durch eine allerdings mehr wissenschaftlich geprägte Neugier aus, förderte leidenschaftlich die Malerei und setzte Akbars Religionspolitikfort. JAHANGIR war aber auch dem Alkohol und dem Opium verfallen, litt zudem unter Asthma, so dass ihm mit zunehmenden Lebensalter die Regierung entglitt. Zwar reduzierte er den Alkoholkonsum von 20 Bechern doppelten Branntweins auf 6 Becher Wein und 14 Körner Opium pro Tag, aber seine Gesundheit war schlecht. Er verband in sich viele Gegensätze, galt als grausam wie liebevoll, launisch ebenso wie gerecht. Der Herrscher versuchte Akbars Politik fortzuführen und zu übertreffen, was aber letztlich mit zunehmender Krankheit in der Hand seiner Vertrauensleute lag. Zu seiner Zeit verminderten sich die Bargeldreserven, Korruption und Verwaltungsaufwand stiegen an.
 
JAHANGIR (1569–1627)
Born as Prince Muhammad Salim, he was the third and eldest surviving son of Mogul Emperor Akbar. Akbar was considered to be the greatest of the Moguls emperors. JAHANGIR promised to protect Islam and granted general amnesty to his opponents. He was also notable for his patronage of the arts, especially of painting. During his reign the distinctive style of Mughal painting expanded and blossomed.

JAHANGIR supported a flourishing culture of court painters.

JAHANGIR is most famous for his golden "chain of justice." The chain was setup as a link between his people and JAHANGIR himself.

Standing outside the castle of Agra with sixty bells, anyone was capable of pulling the chain and having a personal hearing from JAHANGIR himself.

JAHANGIR's reign was marred by an addiction to alcohol and opium.
     
   
                               
                            Replica of the Original ivory painting with NUR JAHAN, the famous wife of SHAH JAHANGIR; ruler of the Mogul empire 1569-1627. The precious replica is painted with gold and stone colours as used traditionally. Size: 12,5 cm x 23 cm.      
Eine Replike des Originals mit NUR JAHAN der Gattin von SHAH JAHANGIR, Herrscher des Mogulreiches 1569 - 1627. Die kostbare Replik ist wie das Original ausschließlich mit Gold und Erdfarben-(Stone colours) gemalt. Grösse: 12,5 cm x 23 cm            
      Mehrunnisa (persisch für Sonne unter den Frauen) wurde bekannt als Gattin des Großmoguls JAHANGIR, auf den sie großen Einfluss ausübte. Ihr Titel NUR JAHAN heißt Licht der Welt. Seit ihrer Heirat war sie die Macht hinter dem Thron. Zusammen mit ihrem Vater, ihrem Bruder und SHAH JAHAN steuerte sie die Regierungsgeschäfte. Es wurden sogar Münzen unter ihrem Namen herausgegeben. Schon bald nach der Hochzeit war eine große Machtfülle bei ihr. Sie hielt Hof, handelte mit ausländischen Gesandtschaften, empfing Bittsteller, sprach Recht und viele Dekrete erhielten erst dann Gültigkeit, wenn neben dem Siegel JAHANGIRSdas ihre war. JAHANGIR war Alkoholiker und opiumsüchtig. NUR JAHAN wusste das geschickt auszunutzen und hatte das Reich fest im Griff. Daneben hatte sie einen ausgeprägten Sinn für die Künste, ließ Gärten anlegen, griff in die Religion ein und regelte die Hoffinanzen.    
      NUR JAHAN
The story of NUR JAHANoccupies an important place in the history of JAHANGIR. She was the widow of a rebel officer, Sher Afghan, of Mughals. The governor of Bengal was killed by him and consequently he suffered the same fate at the hands of the guards of the Governor. His widow, Mehr-un-Nisaa, was brought to Agra and placed in—or refused to be placed in—the Royal harem in 1607. JAHANGIRmarried her in 1611 and gave her the title of NUR JAHANor "Light of the World".
According to poet and author Vidya Dhar Mahajan, NUR JAHANhad a piercing intelligence, a versatile temper and sound common sense. She possessed great physical strength and courage. She went on hunting tours with her husband, and on more than one occasion shot and killed ferocious tigers. She was devoted to JAHANGIRand he forgot all about the world and entrusted all the work of the government to her.
   
             
      Detailansichten / details                  
               
           

Der Herrscher hatte 5000 Frauen in seinem Harem und 12000 Elefanten.

 

Während der genannten Zeit wurde England, Schottland und Irland vom King James I & VI regiert. Der gebürtige schottische König, der als 13 monatiger zum König gekrönt wurde, fühlte sich außenpolitisch verpflichtet, der East-India-Company diplomatische Hilfe zu gewähren . Wie er sich "overseas" für die East India Company einsetzen könnte, stand es in seiner außenpolitischen Agenda. Der Mughal König Jahangir war großzügig, hatte Liebe zur Malerei und förderte Kunst und Kultur in Indien. James I, der ein Gelehrter und Autor war, habe die Abhängigkeit des Mughal Herrschers vom Alkohol und deren Ausnützung mit diplomatischem Manöver als taktischer Schachzug eingestuft.

 

James Charles Stuart wurde am 19. Juni 1566 in Edinburg Castle in Schottland geboren. Sein Vater Lord Damley wurde Anfang 1567 ermordet , bevor junge James 1 Jahr alt war. Seine Mutter, Mary Queen of Scots wurde bald darauf zur Abdankung gezwungen den schottischen Thron  wegen ihrer mutmaßlichen Verwicklung in den Mord. Little James war König James VI von Schottland im zarten Alter von 13 Monaten gekrönt. James Mutter, Mary wurde in England wegen ihrer Rolle in einem römisch-katholischen Verschwörung zur Ermordung Queen Elizabeth  19 Jahre später verhaftet.

 

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Alamgirkingpin