Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
15. Juli 2014 2 15 /07 /Juli /2014 14:19

Dienstag, 15. Juli 2014

rhbl





chassidisch

"Kriegsverbrecher" ( Chassidische Juden ) tanzen in der "Operation Sch(m)utzrand" h ö l l i s c h um ihren "Himmlischen Wagen" (Merkava-Panzer), nahe dem Grenzzaun zu Gaza, (Foto: Washington Post, WP).


Israel hat für heute, 08:00 Uhr auf der Basis eines "ägyptischen" Vorschlags (Text s.u. Abdruck aus JP, engl.*) einseitig eine "Feuerpause" in Gaza verkündet.

Ein Erfolg dieser überraschend von - gelinde gesagt - nicht neutraler Seite vorgeschlagenen Waffenruhe ist mehr als fraglich. Zwar hatte Ägypten zuvor unter Mursi noch Kontakte zur sunnitischen Hamas. Dann aber wurden bei dem von der CIAund vom Mossad orchestrierten Ant-Mursi-Putsch in Ägypten des proisraelischen Putschgenerals al Sissi vermutlich Hunderte, wenn nicht Tausende von sunnitischen Muslimen umgebracht oder verletzt. Al Sissi kommt seitdem als Vermittler zwischen Israel und der Hamas überhaupt nicht in Betracht.

Die palästinensische Hamas-Bewegung lehnt dementsprechend den einseitigen, offensichtlich US-amerikanisch-israelisch "vergifteten" Vorschlag für eine Feuerpause vorerst ab: "Wir lehnen eine Feuerpause v o r einer Vereinbarung ab", sagte deren Sprecher Sami Abu Suhri am Dienstag. Dafür gibt es gute Gründe:

Israel hält in gerade erst speziell mit IDF-Militärzelten für Hamas-Gefangene in der Wüste eingerichteten, mit Stacheldraht massiv umzäuntenKonzentrationslagern H u n d e r t e von Palästinensern gefangen, die laut Israel der Mitgliedschaft in der Hamas verdächtig sein sollen (Maan-News). Die israelischen "Hamas"-Gefangenen, die mehrheitlich bei den jüngsten IDF-Durchsuchungen nach den Siedlermorden auf der Westbank festgenommen wurden und jetzt der berüchtigten israelischen Folter- und Spezialbefragungstechnik unterliegen, müssen natürlich noch vor Verhandlungsbeginn freigelassen werden.

"Die Hamas-Position hat sich nicht verändert, bevor oder nachdem die israelische Besatzungsmacht die (ägyptische) Waffenruhe-Initiative akzeptiert hat", sagte der Sprecher der politischen Hamas-Führung. Hamas habe auch keinen offiziellen Vorschlag erhalten. Eine Entwaffnung der Hamas-Milizen stehe nicht zur Debatte, sagte Abu Suhri.

Der bewaffnete Arm der militanten Palästinensergruppe lehnt Sissi`s "Kapitulationsvorschlag" auch ab. Die in der Jeruslaem Post veröffentlichten Auszüge des Vorschlags würden zeigen, dass es sich um eine Initiative der "Unterwerfung" handle, verlautet es auf ihrer Internetseite. "Unsere Schlacht mit dem Feind geht weiter und wird an Heftigkeit und Intensität zunehmen".
Diesen Post teilen
Repost0
Published by Alamgirkingpin