Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
6. Februar 2011 7 06 /02 /Februar /2011 22:38

Ein "mass movement" könnte zum Scheitern kommen, wenn aus dem "united front" eine "political faction" ohne "Consensus" bzw. Zustimmung des United-Fronts zufällig ausscheidet, in dem es mit der autoritären Regime zu verhandeln beginnt. Diese Art des Verhaltens einer bestimmten Partei oder Gruppierung wird auch als Verrat bezeichnet. Dieses Verhalten wird auch als "Stab-in-the-Back" Theory bezeichnet. Jetzt ist die Muslimbruderschaft, die zuerst ihre Bereitschaft erklärt hatte, mit der Regime zu verhandeln, sei von den Ergebnissen der Gespräche enttäuscht gewesen und drückt ihre Frustration mit den Worten aus, dass es von der Verhandlung keine Rede war. Suleiman habe die Forderung der Oppositionsgruppen nach dem Rücktritt Mubaraks zurückgewiesen.
Interessanterweise habe die autoritäre Regime dem neuen gegründeten Gremium, das aus heterogenen "Opposition Elements" besteht, einen 5-Punkte-Plan vorgelegt, mit dem die Krise zu überwinden wäre. Ich würde so ausdrücken, "wer wem die Forderung stellt?" Wenn jetzt unter der Opposition keine Einheit besteht, hätte es eine katastrophale Folge haben können. Es sei denn, dass der Regime mit seinem Durchhaltenvermögen die Krise zu meistern gelungen sei und es hätte begonnen daraus Früchte zu erzeugen. Nämlich die Einheit der Opposition durch zu brechen.

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Alamgirkingpin