Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
8. April 2014 2 08 /04 /April /2014 20:07

Wenn Hasina ein geringster Patriot wäre, sollte sie schnell und zugig mit ihrem Mutterland Indien handeln. Medien zu folge, Bangladesch erhält 300 bis 400 "cusec" Wasser aus dem Teesta-Barrage statt 5000 „cusec“. Die Folge ist verherrlich. Es liegt in ihrem Interesse, in dem Sinn, dass dieses verräterische Verhalten gegenüber ihrem eigenen Land und Leute, das Radikalismus auch in den etablierten politischen Parteien erzeugen würde.

 

 

Dann ist Hasina soweit Indien Power-Korridor zu gewähren. Da gegen gibt es nichts in einem power hungernden Land wie Bangladesch. Bangladesch und Indien sind keine europäischen Länder und die politische Kultur beider Länder ist im extrem niedrigeren Niveau. Alles musste im Kontext unseres Landes gedacht und gemacht werden. Aus dem Verhalten des großen Nachbarlandes ist nichts Positives zu sehen. Daher könnte es sein, dass von Indien eingerichteten Powergrid über unser Land eines Tages von ihrer Armee geschützt würde, um eine gewisse Funktion des Grides zu gewährleisten. Daher müsste man erst an das Kern- Interesse unseres  Landes denken. Um vom gewährten Korridor zu profitieren, müsste man ein höhes Risiko vermeiden, damit unsere Unbahängigkeit gefähredet würde.

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Alamgirkingpin